Im Entstehen

Das kleine Templer Kloster Finkenhausen

Auch wenn Jesus keinen Ort hatte, wo er sein Haupt hinlegen konnte und wir dem Vorbild bisher gefolgt sind, scheint es an der Zeit zu sein, einen ersten „handfesten“ Ort für die Templer zu suchen.Der Großmeister, Günter Diego von Finkenhausen, hat die Absicht, aus seinem Anwesen „Das kleine Templer-Kloster Finkenhausen“ zu formen. Es ist als Kloster auf Zeit konzipiert. Die Tempelritter waren Mönche. Deshalb hat dieses Vorhaben Sinn. Auch wenn wir eine Fortentwicklung des alten Templer-Ordens sind, kommen wir damit absichtslos dem Vorbild wieder ein Stück näher. Als Rechtsform ist an eine Stiftung gedacht.Da die Umsetzung unserer Spiritualität für jeden, der ehrlich zu sich ist, eine große Herausforderung darstellt, kann das kleine Templer-Kloster mit seinem Angebot für den einzelnen eine Auszeit bedeuten, eine Möglichkeit sich auszutauschen, sich Anregungen zu holen, sich zu motivieren, den eigenen Weg konsequent weiter zu gehen. Aber auch das Spüren der Freude amLeben und im Leben kann gelebt werden. Ebenso besteht die Möglichkeit, die Bruderschaft und die Brüderlichkeit in einer wundervollen Umgebung zu erfahren.MeditationsthemenDa wir jedoch dieses Leben nicht als Mönche leben wollen, hat das Templer-Kloster eine andere Funktion.Es geht darum, eine gewisse Zeit Abstand vom Alltag nehmen zu könnenVielleicht lohnt es sich an diesem Kraftort, sich gefühlsmäßig auf folgende Sätze einzulassen:„Du bist nicht die Welle, Du bist der Ozean.“„Die Gewohnheit ist der härteste Klebstoff der Welt.“„Die Lust nach Bequemlichkeit zerstört die Leidenschaft der Seele.“„In der Leidenschaft lebt der Mensch, in der Vernunft existiert er nur.“„Was ist mein wahrer Reichtum?“„Wer ein Warum zum Leben hat, erträgt fast jedes Wie!“

Das kleine Templer-Kloster Finkenhausen, S. 2 von 3„Nicht die glücklichen Menschen sind dankbar, sondern die dankbaren Menschen sind glücklich.“„Wohin gehen wir? Immer nach Haus.“ Hölderlin„Der Mensch ist als Original geboren. Leider sterben die meisten als Kopie.“„Das Selbst, deine Aufgabe, wirst du nur erreichen, wenn du auf deine Rollen verzichtest.“Das spirituelle AngebotDas Templer-Kloster ist eine Einladung zu intensiven Gesprächenaller Art.

Die Templer-Universal-Kirche

Der Templer-Orden A.O.T. hat das Potenzial, eine Kirche zu gründen. Kirche bedeutet „Gemeinde Gottes“.Der Aufbau von Gemeinden, den Konventen, bildet eine der Grundlagen.

Daneben hat Der Templer-Orden A.O.T. ein „Templer-Testament“

Für den spirituellen Teil und die Rituale sind die Priester und Bischöfe zuständig

Die weitere wesentliche Basis ist die Überzeugung, dass es jedem Menschen aufgegeben ist, nach dem Sinn seines Lebens zu suchen. Solange er diesen nicht gefunden hat, kann er niemals dauerhaft glücklich werden. Leiden und Unglücklichsein wird sein Leben durchziehen. Denn wir sind determiniert, wir sind gezwungen, unablässig nach dem Sinn zu suchen. Die Templer-Kirche findet hier ihre entscheidende Begründung, die Suche jedes einzelnen nach dem Sinn zu unterstützen.

Ihr Auftrag dient damit dem Wohl aller Menschen.